Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet unsere Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heute ist Montag der 09.12.2019

MRD Sinfonie Musica Sacra"Allein Freiheit, weitergehen ist in der Kunstwelt wie in der ganzen großen Schöpfung Zweck." Ludwig van Beethoven ist in seinen Werken deutlich weiter gegangen als die meisten seiner Zeitgenossen. Neun Sinfonien zeugen von seinem unbedingten Willen, die Musik über sich hinauswachsen zu lassen. Seine letzte und monumentalste Sinfonie sprengte den Rahmen der Gattung endgültig – und ist in den vergangenen 200 Jahren zu einem der bedeutendsten Kunstgüter geworden: Seit 2001 wird ihre Partitur von der UNESCO als Weltkulturerbe geführt. Aber wer kennt nicht auch den "Götterfunken", der in Beethovens Klanggewand zum musikalischen Symbol für Völkerverständigung geworden ist? Im Beethoven-Jahr beschließt seine Neunte den MDR-Musiksommer und erhält durch das neue Chorwerk Tota pulchra es, amica mea des Esten Tõnu Kõrvits einen poetischen Vorspann über die menschliche Zuneigung.

Abschlusskonzert des MDR-Musiksommers 2020 sowie Auftakt der Reihe "Zauber der Musik in Suhl"

MDR-Sinfonieorchester
MDR-Rundfunkchor

Iwona Sobotka | Sopran
Kai Rüütel  | Alt
Maximilian Schmitt | Tenor
Andreas Wolf | Bass
Risto Joost | Dirigent

Tōnu Kōrvits: "Tota pulchra es, amica mea"
Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Konzerteinführung um 16.15 Uhr im Bankettsaal Kaluga.

Wir bitten Sie, Ihren Platz bis spätestens 16.45 Uhr einzunehmen.

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk, Leipzig

Datum

29. August 2020, 17.00 Uhr

Ort

Großer Saal